Familie Fickbichler – Eine Familienchronik – Teil 6 – Die schwangere Wiebke

  • Currently 192/5 Stars.

Diese Geschichte wurde von direktor1 am 15.10.2011 geschrieben und am 16.10.2011 veröffentlicht.

Die handelnden Personen findet Ihr in den ersten Teilen, ich werde jetzt nicht mehr näher darauf eingehen.

Am Nachmittag dieses Tages machten meine Oma, meine Mama und Vater einen größeren Wochenendeinkauf in der benachbarten Gemeinde. Sie waren schon vor einer Stunde weg gefahren und ich rechnete erst mit einer Rückkehr innerhalb der nächsten 2 Stunden. Mein Opa lag im Wohnzimmer und las die Zeitung. Ich saß in der Laube des Bauernhofes und bewunderte die schöne Natur. Ich war nur mit einer Short bekleidet. Einerseits war es ja Sommer und irre heiß, aber andererseits brauchte man in dieser Familie sowieso nicht viel an, denn die geilen Weiber rissen einem sowieso immer die Fetzen vom Leibe. Ich dachte so an die letzten Tage seit meiner Einführung in unsere geile Fickfamilie. Wie ich meine Oma fickte, dann meine Mutter, wie ich meinen Opa in den Arsch fickte, ihm und auch dem Herrn Pfarrer einen geblasen hatte und diverse Hengstsäfte aus Muschis und Ärschen geschlürfte hatte. Ja, so stellte ich mir einen Urlaub mit gerade mal 18 Jahren am Bauernhof der Großeltern vor. Als plötzlich ein Auto um die Ecke bog und nahe der Laube stehen blieb. Ich sah sofort das deutsche Kennzeichen und dachte das wird wohl eine Urlauberin sein. Oma und Opa vermieteten nun schon seit Jahren immer wieder Zimmer an Touristen, welche die schöne Natur genießen wollten. Natürlich wusste ich nicht ob die Touristen auch fickten und gefickt wurden oder ob diese wirklich nur Urlaub machten. Zumindest wusste ich es bis zu diesem Zeitpunkt nicht.
Aus dem Auto stieg eine junge Frau, Mitte dreißig, kurzes, strubbelig geschnittenes blondes Haar und ich sah sofort Ihren Schwangerschaftsbauch. Sie setzte sich Ihre Sonnenbrille auf und kam auf mich zu gegangen. Sie war eine sehr schöne kleine Frau, aber die Schwangerschaft hatte ihr deutlich zugesetzt. Sie hatte ein doch recht rundes Gesicht, man sah den angesetzten Speck und Ihre Beine waren ganz schöne Stampfer. Sie trug nur ein rotes XXL Top, welches trotzdem extrem über ihren Bauch spannte und einen weiten schwarzen Faltenrock dazu, der bis...